Fragebogen zur Lebenszufriedenheit (FLZ)

 

2000, J. Fahrenberg, M. Myrtek, J. Schumacher & E. Brähler, [www.testzentrale.de], [DIA, GES, PER]. Persönlichkeitsps. Verfahren. AA ab 14 Jahre. Der FLZ dient der Erfassung relevanter Aspekte der Lebenszufriedenheit (Lebensqualität) in 10 Lebensbereichen (Gesundheit, Arbeit und Beruf, Finanzielle Lage, Freizeit, Ehe und Partnerschaft, Beziehung zu den eigenen Kindern, Eigene Person, Sexualität, Freunde/Bekannte/Verwandte, Wohnung). Jede der 10 Subskalen umfasst sieben Items, welche auf einer siebenstufigen Antwortskala (von «sehr unzufrieden» bis «sehr zufrieden») beantwortet werden müssen. Neben der Erfassung der bereichsspezifischen Lebenszufriedenheit gestattet der FLZ die Abschätzung der allg. Lebenszufriedenheit, wobei diese als Summenwert von sieben der zehn Skalen berechnet wird (nicht berücksichtigt werden die Skalen «Arbeit und Beruf», «Ehe und Partnerschaft» sowie «Beziehung zu den eigenen Kindern»). Normierung: Es liegen aufgrund einer bevölkerungsrepräsentativen Erhebung Normen (Stanine-Werte) von 2870 Personen (14 bis 92 Jahre) vor. Neben den Normen für die Gesamtstichprobe liegen geschlechtsspezifische und nach sieben Altersgruppen gegliederte Normen vor. Bearbeitungsdauer: ca. 5 bis 10 Min.