Gehörlosigkeit

 

[engl. deafness], [GES, KOG], angeborene oder vor dem Spracherwerb (Sprachentwicklung) eintretende völlige Gehörlosigkeit verhindert den Spracherwerb ohne Hilfe (Gehörlosenbeschulung nach optischem und taktilem Prinzip). Ein Spracherwerb ist möglich, früher Taubstummensprache durch Fingeralphabet (Gebärdensprache), jetzt durch Lautsprache ersetzt (Gehörlosenschule). Spätertaubung im Kindesalter kann bei fehlender Hilfe zum Verlust der bereits erworbenen Sprache führen. Hörstörungen.

Verwendete Literatur

Sie sind schon registriert? Zur Anmeldung
Erstellen Sie einen Account um das komplette Literaturverzeichnis einzusehen.