Gemüt

 

(= G.) [nicht übersetzbar], [EM], das Insgesamt der Gefühle und Strebungen (Emotionen, Motivation); die Gefühlsseite des Seelenlebens im Ggs. zur rationalen und intellektuellen Seite (Denken, Kognition); früher auch Bez. für die Seele überhaupt. G.zustand beschreibt die aktuelle emot. und motivationale (Gesamt-)Situation einer Person. Eine eigene Thymologie (Lehre vom G.) wurde von Friedmann im Jahre 1956 entwickelt. Ebenso wurde von Strasser (1956) das G. aus der bes. Sicht der phänomenologischen Philosophie beachtet.

Verwendete Literatur

Sie sind schon registriert? Zur Anmeldung
Erstellen Sie einen Account um das komplette Literaturverzeichnis einzusehen.