Generatorpotenzial

 

(= G.) [engl. generator potential; lat. generare erzeugen], [BIO], syn. Rezeptorpotenzial, das auf einen Reiz folgende Potenzialgefälle in einer Rezeptorzelle (nicht-myelinisierte Nervenendigung, Rezeptor). Das G. aktiviert die sensiblen Nervenfasern (Nerv), die den Rezeptor mit dem ZNS (Nervensystem) verbinden.