Geschlecht, biologisches

 

(= biol. G.) [engl. sex], [BIO, PER], genetisch festgelegtes G. Früher wurde es durch das Vorhandensein des männlichen Geschlechts-Chromosoms Y bestimmt: beim weiblichen G. ist das weibliche G.-Chromosom X doppelt vorhanden (1 von der Mutter, 1 vom Vater), beim männlichen G. ist das X der Mutter gepaart mit dem Y des Vaters. Bei ca. 0,2% der Bevölkerung hat jemand nur ein X Chromosom (Turner-Syndrom) oder mehr als 2 Geschlechts-Chromosome (z. B. XXY, Klinefelter-Syndrom). Heute ist das genetische G. definiert durch das Vorhandensein des SRY-Gens (sex determining region) auf dem Y-Chromosom (in sehr seltenen Fällen auch auf anderen Chromosomen, z. B. X oder 21).