Geschmack

 

(= G.) [engl. taste], [WA], Schmecksinn, wahrgenommen durch Zungenrand, Zungenspitze, Zungenwurzel und weichen Gaumen. Das Gebiet ist ringförmig ausgebreitet. Die Nervenenden der Geschmacksnerven sind sog. Geschmacksknospen (Calicula gustatorii), auch Geschmacksbecher, Geschmackszwiebeln genannt. Knospenartige Epithelgebilde. Geschmacksnerven, Geschmacksqualitäten. G. ist i.ü.S. Wertung auf künstlerischem und ästhetischem Gebiet, und schließlich bedeutet G. noch Vorliebe, Gefallen. Sinnesfunktionen.