Gesichtsfeld

 

(= G.) [engl. visual field], [WA], Bereich des simultanen Sehens bei ruhiger Blickrichtung (Fixation). Bei Blick geradeaus ist die ein- und beidäugige G.ausdehnung am größten; sie beträgt in der beidäugigen Bedingung ca. 90 Grad nach links und rechts, 50 Grad nach oben und 60 Grad nach unten. Im zentralen G.bereich (Fovea (centralis retinae)) erreichen Sehschärfe, Kontrastsensitivität, Farbtonunterscheidung und Stereopsis ihre besten Werte.