Glukose

 

(= G.) [engl. glucose], syn. Traubenzucker; einfacher Zucker (Monosaccharid), [BIO], zentraler Energieträger des menschlichen Stoffwechsels, wobei Gehirn und Erythrozyten absolut glukoseabhängig sind. G.-Utilisation im Gehirn kann sichtbar gemacht werden durch Positronen-Emissions-Tomografie (PET) unter Verwendung radioaktiver Isotope. Bei vielen psych. und somatischen Störungen sind mit PET Veränderungen der zentralen G.-Utilisation nachgewiesen, so z. B. bei der Alzheimer-Krankheit vermindert. Glukoseverfügbarkeit muss auch innerhalb und außerhalb des Nervensystems innerhalb best. Bereiche liegen, wenn es nicht zu Störungen kommen soll.

Referenzen und vertiefende Literatur

Sie sind schon registriert? Zur Anmeldung
Erstellen Sie einen Account um das komplette Literaturverzeichnis einzusehen.