Habituation

 

(= H.) [engl. habituation; lat. habitare wohnen, heimisch sein], [KOG, WA], die H. ist eine einfache (meist unbewusste) Lernform (Lernen): Wird ein Organismus wiederholt einem unbedeutenden Reiz ausgesetzt, kann dies mit steigender Anzahl an Wiederholungen graduell zu einer zentralnervös bedingten Abschwächung der (motorischen (Motorik) oder sensorischen (Wahrnehmung) Reaktionsbereitschaft des Organismus führen bzw. sogar zum Ausbleiben der Reaktion (asymptotischer Zusammenhang zw. Stimulusdarbietung und Reaktion). Die H. ist stimulusspezifisch (d. h., die Abschwächung bezieht sich nur auf einen best. Reiz), reaktionsspezifisch (d. h., es habituiert nur eine best. Reaktion), und tritt ausschließlich bei unbedingten (d. h. angeborenen bzw. reflexartigen (Reflex)), nicht aber bei bedingten (erlernten) Reaktionen auf (bedingter Reflex). Wird ein spezif. Reiz über längere Zeit nicht dargeboten, kann eine Erholung der abgeschwächten Reaktion eintreten. Lassen die Effekte der H. nach wenigen Stunden bereits nach, wird von Kurzzeit-H. gesprochen (Spontanerholung), sind längere Zeiträume (Wochen bis Monate) notwendig, liegt Langzeit-H. vor. H. kann bei nahezu allen lebenden Organismen auftreten. Beim Menschen erfolgt die H. schon früh im Kindesalter und wird bspw. zur Untersuchung der Wahrnehmungsentwicklung in der exp. Säuglingsforschung eingesetzt (Habituierungsmethode, s.a. Habituations-Dishabituations-Paradigma). Die H. wird erfolgreich in der Verhaltenstherapie zur Behandlung von Angststörungen eingesetzt (Konfrontation mit Reaktionsverhinderung). Häufig syn. gebrauchte Begriffe für die H. sind Habituierung, Gewohnheitslernen und Reizgewöhnung. Die H. ist abzugrenzen von Adaptation, Ermüdung und Auslöschung (Extinktion). Das Antonym zur Habituation ist Sensitivierung. Eine ausführlichere Def. der H. liefern Thompson & Spencer (1966), eine rev. Def. liefert Rankin (2009).

Verwendete Literatur

Sie sind schon registriert? Zur Anmeldung
Erstellen Sie einen Account um das komplette Literaturverzeichnis einzusehen.