Hamburger Führungsmotivationsinventar (FÜMO)

 

2012, J. Felfe, G. Elprana, M. Gatzka & S. Stiehl, [www.testzentrale.de], [AO, DIA, EM, PER], AA Schüler ab 16 Jahre, Studierende, Berufseinsteiger und Personen, die sich im Beruf neu orientieren möchten. Einsatz auch im Coaching und bei Personalentwicklungsmaßnahmen. Führungsmotiv bez. den individuellen Antrieb, eine Führungskarriere einzuschlagen und im beruflichen Kontext Führungsverantwortung zu übernehmen. Das Hamburger Führungsmotivationsinventar (FÜMO) identifiziert auf Basis situativer Entscheidungsszenarien ein Motivationsprofil, das begünstigende und hinderliche Motivmuster aufzeigt. Erfasste Motive: (1) Basismotive (Macht-, Leistungs- und Anschlussmotiv), 2) Führungsmotiv (affektiv, kalkulativ, normativ), 3) Führungsaffine Interessenfelder (Gestaltung, Autonomie, Verantwortung, Bestätigung, Mentoring, Wachstum) und 4) Motivationshindernisse (Vermeidung von Führung, Bedingtes Führungsmotiv, Work-Life-Conflict). Zusätzlich: Einschätzung der mitarbeiter- und aufgabenorientierten Kompetenzen, des Motivmanagements (Bewusstheit und Umgang mit eigenen Bedürfnissen) und des Führungsselbstbildes. Reliabilität (innere Konsistenz): Für 24 Skalen α=,70,90; für 4 Skalen α=,64,69. Validität durch konfirmatorische Faktorenanalysen und Multitrait-Multimethod-Analysen bestätigt. Affektives Führungsmotiv korreliert mit Extraversion, Neurotizismus, Eigeninitiative, Selbstwirksamkeitserwartung und Risikobereitschaft. Kriteriumsvalidität hinsichtl. Absicht, Führungsverantwortung zu übernehmen, und tatsächlichem Führungsverhalten. Normierung an 3.285 Personen. Vergleichswerte für Referenzgruppen, z. B. Schüler, Studierende, Erwerbstätige mit und ohne Führungsverantwortung, Auszubildende, Frauen und Männer. Bearbeitungsdauer: 2025 Min.