Hamburger Lesetest für 3. und 4. Klassen (HAMLET 3–4)

 

2006, R.H. Lehmann, R. Peek & J. Poerschke, [www.testzentrale.de], [DIA, EW, PÄD]. Lesetest. AA Ende der 3. und Ende der 4. Klasse. Der HAMLET besteht aus einem Worterkennungs-Test (40 Wortzuordnungen zu je 4 Bildern) und aus einem Leseverständnis-Test, der sich aus 10 Texten mit Fragen im Multiple-Choice-Verfahren zusammensetzt. Mit dem Worterkennungstest werden grundlegende Informationen zur Lesefertigkeit und -geschwindigkeit erhoben. Die Ergebnisse aus dem Leseverständnis-Test erlauben die Zuordnung von Schülerinnen und Schülern zu einer bereits erreichten Stufe des sinnverstehenden, stillen Lesens. Der Test liegt in zwei Parallelformen vor. Normierung: Es liegen nach Klassenstufen und Testform getrennte Prozentrangwerte und -bänder vor. Darüber hinaus werden kriteriumsorientierte Schwellenwerte angegeben, die eine Bestimmung der bereits erreichten Stufe des Leseverständnisses ermöglichen. Bearbeitungsdauer: 2 Schulstunden à 45 Min.