Heterozygotie

 

[engl. heterocygoty; gr. ἕτερος (heteros) anders, fremd, ζυγωτός (zygotos) durch Joch verbunden], [BIO, PER], die erbliche Konstitution von diploiden Zellen oder Individuen, die dadurch geprägt ist, dass mindestens ein Gen durch zwei versch. Allele im Genlocus der zwei homologen Chromosomen vertreten ist.