hexis

 

(= h.) [gr. ἕξις (hexis) Verhalten, Lebensweise], [PER], Bez. von Guilford (1959) für eine Disposition, die bewirkt, dass sich jemand in einem begrenzten Bereich von Situationen konstant verhält. Im hierarchischen Persönlichkeitsmodell von Eysenck entspricht das H.-Niveau demjenigen der habituellen Reaktionen (Faktorentheorien der Persönlichkeit).

Verwendete Literatur

Sie sind schon registriert? Zur Anmeldung
Erstellen Sie einen Account um das komplette Literaturverzeichnis einzusehen.