hot cognitions, hot constructs

 

[engl. hot heiß], [EM, KOG], Abelson, 1963, der Einfluss von Affekten, Emotionen, Präferenzen, Erregung etc. auf kogn. Prozesse (Wahrnehmung, Informationsverarbeitung).

Verwendete Literatur

Sie sind schon registriert? Zur Anmeldung
Erstellen Sie einen Account um das komplette Literaturverzeichnis einzusehen.