Hyp(o)ästhesie

 

[engl. hyp(o)esthesia; gr. ὑπό (hypo) unter, αἴσθησις (aisthesis) Empfindung], [BIO, WA], allg. oder spezif. Verminderung der Empfindlichkeit (Sensibilität) auf Druck- und Berührungsreize der Haut; ist nur eine Körperhälfte betroffen, spricht man von Hemihypästhesie. Dysästhesie.