I-Deals, (I)diosyncratic-Deals

 

[engl.] idiosynkratische Abmachung; gr. ιδιο- (idio-) eigen-, συν- (syn-) zusammen-, κράσις (krasis) Mischung, [AO], sind indiv., freiwillige und nicht-standardisierte Aushandlungen von Arbeitsbedingungen zw. Arbeitnehmer und der Organisation, die sich von jenen der Kolleginnen und Kollegen unterscheiden und i. d. R. beiden Parteien Vorteile bringen. I-Deals können sich u. a. auf Tätigkeitsinhalte, Karrieremöglichkeiten oder flexible Arbeitszeiten beziehen.

Verwendete Literatur

Sie sind schon registriert? Zur Anmeldung
Erstellen Sie einen Account um das komplette Literaturverzeichnis einzusehen.