Idiozentrismus-Allozentrismus

 

(= I. bzw. = A.) [engl. idiocentrism, allocentrism; gr. ιδιο- (idio) eigen(tümlich), selbst, ἄλλος (allos) anders, fremdartig, κέντρoν (kentron) Mittelpunkt], [PER, SOZ], beinhaltet die auf Kulturebene (interkulturelle Psychologie) übliche Unterscheidung zw. Kollektivismus und Individualismus (Kollektivismus-Individualismus) auf Individualebene. Das Konzept wurde von Triandis et al., 1985 in die kulturvergleichende Forschung eingeführt. Allozentrisch vs. idiozentrisch orientierte Personen unterscheiden sich nach den Autoren u. a. in ihren Selbstdefinitionen (Selbst; interdependent vs. independent), Zielorientierung (Priorität von Gruppenzielen vs. persönlichen Zielen), Ausgestaltung von sozialen Beziehungen (equality vs. equity) und Wichtigkeit von Normen (Normen, soziale) vs. Einstellungen für das Verhalten. Nach Triandis (2001) tendieren allozentrischorientiertePersonen eher dazu, sich in Bezug auf soziale Gruppen zu def. und sich entspr. internalisierter Gruppennormen zu verhalten. Sie sind stärker kontextabhängig, attribuieren Verhalten eher auf situationale Faktoren (Attribuierung), sehen die soziale Umwelt als stabil und das Selbst als veränderbar an. Idiozentrisch orientierte Personen betonen stärker ihre Einzigartigkeit, verwenden zur Beschreibung von Personen eher stabile Persönlichkeitsmerkmale, erklären Verhalten stärker durch internale Dispositionen und sehen das Selbst als stabil und die Umwelt als veränderbar an.

I. und A. stehen oft orthogonal zueinander, jedoch sind gleichzeitig hohe oder niedrige Ausprägungen beider Persönlichkeitsdimensionen innerhalb eines Individuums möglich. Beide Orientierungen lassen sich in allen Kulturen allerdings zu unterschiedlichen Anteilen nachweisen. In (auf Kulturebene) kollektivistischen Kulturen sind Personen demnach eher allozentrisch, in individualistischen Kulturen eher idiozentrisch orientiert. Kulturvergleiche zu Geschlechtsunterschieden sind bisher unzureichend.

Referenzen und vertiefende Literatur

Sie sind schon registriert? Zur Anmeldung
Erstellen Sie einen Account um das komplette Literaturverzeichnis einzusehen.