Infantizid

 

(= I.) [engl. infanticide; lat. infans Kind, caedere töten], [KOG], Kindestötung, das Töten von Jungtieren durch die Eltern wird unter schlechten Ernährungsbedingungen beobachtet. Eine weitere Form des I. kommt bei haremsbildenden Säugetieren (z. B. Löwen) vor, wenn ein fremdes Männchen den bisherigen Haremsinhaber besiegt und die von diesem abstammenden Jungtiere nach der Haremsübernahme tötet.