Intellekt

 

(= I.) [engl. intellect; lat. intellectus Einsicht, Innewerden, Erkenntnis], [KOG, PER], wird zum einen als Synonym für Verstand und Denkvermögen und damit für Intelligenz verwendet, zum anderen für die Disposition interindiv. Unterschiede in Erleben und Verhalten, das in Zusammenhang mit intellektuellen Leistungen steht. Letzteres bezieht sich somit auf ein nicht kogn. Persönlichkeitsmerkmal und beinhaltet Verhaltensweisen wie Freude am Problemlösen und Lernen, an kreativen Leistungen (Kreativität) oder der Informationssuche. I. als Persönlichkeitsmerkmal wird als Subdimension dem Faktor Offenheit für Erfahrungen des Fünf-Faktoren-Modells zugerechnet.