Interaktionseffekt

 

(= I.) [engl. interaction effect; lat. interactio Wechselwirkung], [FSE], i. R. insbes. der Regressionsanalyse und Varianzanalyse Bez. eines Effekts auf die abhängige Variable, der nur durch die simultane Berücksichtigung bzw. die Kombination der Ausprägungen von zwei oder mehreren unabhängigen Variablen modelliert werden kann. Ein I. von A (z. B. Alkoholkonsum) und B (z. B. Medikamenteneinnahme) liegt vor, wenn die gemeinsame Präsenz von A und B einen Effekt auf C (z. B. Reaktionszeit) hat, der durch die Summe der Einzeleffekte von A und B nicht vorhergesagt werden kann.

Referenzen und vertiefende Literatur

Sie sind schon registriert? Zur Anmeldung
Erstellen Sie einen Account um das komplette Literaturverzeichnis einzusehen.