Inzestverbot

 

(= I.) [engl. prohibition of incest], [KLI], das Verbot der sex. Beziehung zw. Vater–Tochter (Stieftochter), Mutter–Sohn und Bruder–Schwester (Inzest). Über die Gründe des I. bestehen mehrere Theorien, zur Berechtigung des I. gegensätzl. Auffassungen. Nach Freud (Psychoanalyse) stellt das I. das schwerstwiegende Verbot der frühkindl. Entwicklung dar. Sowohl Inzestwunsch (Ödipuskomplex, Elektrakomplex) als auch das I. versinken später ins Unbewusste.