Kanal

 

(= K.) [engl. channel], [KOG], physikalisches System zur Nachrichtenübertragung. Math. charakterisiert durch ein Eingangsalphabet (die Menge möglicher Eingangszeichen), ein Ausgangsalphabet (die Menge möglicher Ausgangszeichen) und eine Funktion, die jedem Eingangszeichen eine Wahrscheinlichkeitsverteilung von Ausgangszeichen zuordnet. Wirken in dem K. keine Störungen, dann wird jedem Eingangszeichen genau ein Ausgangssymbol zugeordnet. Es gibt Raumk. zur Übertragung von Nachrichten von einem Raumpunkt zum anderen und Zeitk. von einem Zeitpunkt zum anderen. Zeitk. sind z. B. die Speichereinheiten von Rechenautomaten. K. bei Lewin. Kanal-Modell.