Katastrophisieren

 

(= K.) [engl. catastrophizing], [KLI], unter K. versteht man in der Klin. Ps. die Neigung, neg. Aspekte einer Situation oder mögliche neg. Konsequenzen in übertriebenem Maße wahrzunehmen und darüber zu grübeln oder diese zu antizipieren. Häufiges und intensives K. geht mit Hilflosigkeitsgefühlen einher. Der Begriff des K. wurde ursprünglich von Albert Ellis, dem Begründer Rational-Emotive-Therapie, und Aaron Beck (Kognitive Therapie nach Beck) geprägt. K. wird zu den dysfunktionalen kogn. Emotionsregulationsstrategien (Emotionsregulation) gezählt.