Kernsatz

 

(= K.) [engl. core phrase], [KOG], in der 1957er Version der generativen Transformationsgrammatik (Chomsky, 1957) Bez. für all jene Sätze, die unter Anwendung ausschließlich obligatorischer Transformatione gebildet werden, d. h. die «einfachen, deklarativen, aktiven Sätze» (z. B.: Der Junge sah den Schüler.), nicht dagegen z. B. die mittels fakultativer Transformationen gebildeten Passiv-, Negativ- und Fragesätze. Der Begriff K. hat seitdem viel an Präzision eingebüßt und ist für die Theorie praktisch bedeutungslos. Auch die psycholinguistischen Experimente (Psycholinguistik) zu den K. wurden durch die linguistische Theoriebildung überholt.

Verwendete Literatur

Sie sind schon registriert? Zur Anmeldung
Erstellen Sie einen Account um das komplette Literaturverzeichnis einzusehen.