Kestenberg Movement Profile (KMP)

 

[engl. Kestenberg Bewegungsprofil], [DIA, EW, GES, KLI, PER, SOZ], wurde von Judith Kestenberg entwickelt und ist ein mikroanalytisches Forschungsinstrument zur Beschreibung, Notation, Kategorisierung und Untersuchung nonverbalen Bewegungs- und Ausdrucksverhaltens. Neben der psychol. und tanztherap. Diagnostik wird es zu Forschungszwecken zur Analyse und Interpretation entwicklungsps. Phasen, differenzieller Persönlichkeitsmerkmale und interaktiven Kommunikationsverhaltens einer Person eingesetzt. Komplexe Bewegungen werden in 9 Diagrammen mit 64 Einzelitems, die auch kombiniert auftreten, qual. und quant. erfasst. Spannungsflussbewegungen in «System 1», die zw. Spannung und Entspannung wechseln, geben Aufschluss über intrapsychische Prozesse wie Affekte und Bedürfnisse, Temperament, Lernstile und Bewältigungsmechanismen. Formenflussbewegungen in «System 2», die zw. Wachsen und Schrumpfen wechseln, verdeutlichen Objektbeziehungen und interpersonelle Kommunikation wie Selbstgefühle zum Körperbild, Reaktionen auf Stimuli, Beziehungsstile, Abwehrstrategien und Interaktionsstile. Das KMP bietet Interventionsmöglichkeiten zur Prävention und Behandlung für eine Vielzahl affektiver, physischer und kogn. Probleme. Vor allem bei Einschränkungen der Mobilität und der verbalen Ausdrucksfähigkeit von Gefühlen, Gedanken und inneren Zuständen bietet das KMP einen wichtigen Beitrag zur Diagnostik. Eine zufriedenstellende Interraterreliabilität konnte nachgewiesen werden (Koch, 1999), die eine wesentliche Voraussetzug für die nonverbale Kommunikationsforschung ist. Z. B. können in Eltern-Kind-Dyaden (Bsp. postpartale Mutter-Kind-Interaktion) oder bei Paaren der Vergleich beider Profile wichtige Hinweise auf Interaktionsmuster von Clashing, Harmonie und Matching geben. Das KMP bietet Informationen zur Diagnostik und therapeutischen Interventionen und gibt Hinweise auf die Stärken und Ressourcen einer Person.

Referenzen und vertiefende Literatur

Sie sind schon registriert? Zur Anmeldung
Erstellen Sie einen Account um das komplette Literaturverzeichnis einzusehen.