Klinefelter-Syndrom

 

[engl. Klinefelder syndrome], [GES], die von dem amerikanischen Arzt H.F. Klinefelter im Jahre 1942 erstbeschriebene Missbildung der Keimdrüsen durch Chromosomen-Aberration. Primärer Hypogonadismus, die Hoden bleiben klein, fehlende Spermiogenese, dadurch Sterilität. Ursache ist eine Trisomie der Geschlechtschromosomen (XXY, im Ggs. zum Down-Syndrom) oder eine Vermehrung nur der X-Chromosomen.

Datenschutzeinstellungen

Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Sicherheit und den Betrieb sowie die Benutzerfreundlichkeit unserer Website sicherzustellen und zu verbessern. Weitere informationen finden Sie unter Datenschutz. Da wir Ihr Recht auf Datenschutz respektieren, können Sie unter „Einstellungen” selbst entscheiden, welche Cookie-Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass Ihnen durch das Blockieren einiger Cookies möglicherweise nicht mehr alle Funktionalitäten der Website vollumfänglich zur Verfügung stehen.