Kölner Apraxie-Screening (KAS)

 

2013, P. H. Weiss, E. Kalbe, J. Kessler, G. R. Fink, [BIO, DIA, KOG], AA 18 bis 90 Jahre. Neurol. Pat. mit linkshemisphärischem Schlaganfall. Das Kölner Apraxie Screening erfasst apraktische Defizite. Subtest 1 (Pantomime des Objektgebrauchs): Pantomimisch muss der Gebrauch eines bildlich dargestellten Objektes demonstriert werden. Subtest 2 (Imitation von Gesten): Die auf Fotos dargestellten  Gesten bzw. mimischen Gebärden müssen imitiert werden. Psychometrische Gütekriterein geprüft; insbes. erwartungskonforme Zusammenhänge mit dem Imitationstest nach Goldenberg (r=,54 und ,65). Die Sensitivität des KAS beträgt 80 % und die Spezifität 98 %. Normierung: Cut-Off-Wert verfügbar; 188 Pat. mit linkshemisphärischem Schlaganfall und 48 Kontrollen. Bearbeitungsdauer: 5-10 Min.