Konfidenzgrenzen

 

[engl. confidence limits], [FSE], def. jenen Bereich um einen stat. Kennwert einer Stichprobenverteilung, in dem mit einer best. Wahrscheinlichkeit der entspr. Parameter der Population liegt. Die Größe dieses Bereichs (auch Vertrauensintervall) wird vom Standardfehler der Statistik (z. B. arithmetisches Mittel, Standardabweichung, Korrelation) und dem Stichprobenumfang bestimmt.

Verwendete Literatur

Sie sind schon registriert? Zur Anmeldung
Erstellen Sie einen Account um das komplette Literaturverzeichnis einzusehen.