Kontingenztabelle

 

(= K.), [FSE], Wertetabelle, deren Zeilen bzw. Spalten durch die Ausprägungen zweier kategorialer Merkmale X und Y definiert sind. Die Notation kxl-K. gibt an, dass X k und Y l Ausprägungen aufweist (x_%7B1%7D...x_%7Bk%7D; y_%7B1%7D...y_%7Bl%7D). In den Zellen steht die Häufigkeit der jew. Kombination (x_%7Bi%7D%2Cy_%7Bj%7D). Die Randspalte [bzw. Randzeile] enthält die Gesamthäufigkeit der jeweiligen Merkmalsausprägung x_%7Bi%7D (Zeilensumme) [bzw. y_%7Bj%7D (Spaltensumme)]. Für k = l = 2: Vierfeldertafel. Kontingenzanalyse.