Kontrollgruppe

 

(= K.) [engl. control group], [FSE], eine in einem Experiment eingeführte Bedingung, in der keine exp. Behandlung (Intervention) erfolgt. Sie unterscheidet sich dadurch von der Versuchsgruppe. Ein Vergleich der K.ergebnisse mit jenen der Versuchsgruppen ermöglicht eine Aussage über Ausmaß und Richtung der Wirkung der exp. Bedingungen. Evidenzbasierung, Validität, interne, Placebo-Effekt.

[KLI], bei Untersuchungen zur Wirksamkeit von Psychotherapien (Psychotherapieforschung) wird immer mehr auf unbehandelte K. verzichtet: Dafür sprechen ethische Argumente und die Tatsache, dass Pat. mit echten Problemen sich einem Design mit unbehandelter K. verständlicherweise entziehen, indem sie eine andere Behandlung suchen. Stattdessen erhalten die Patienten i. d. R. eine Standardbehandlung (Treatment-as-usual (TAU-Bedingung) in Referenz zu der der Effekt der zu prüfenden Behandlung bestimmt wird.