Konvergenztheorie

 

[engl. convergence theory; lat. con- zusammen, vergere sich neigen], [EW, PER], von W. Stern vertretene Auffassung, die besagt, dass Anlage und Umwelt (Anlage-Umwelt) zus.wirken: «Seelische Entwicklung ist nicht nur ein bloßes Hervortretenlassen angeborener Eigenschaften, aber auch nicht ein bloßes Empfangen äußerer Einwirkungen, sondern das Ergebnis einer Konvergenz innerer Angelegtheiten mit äußeren Entwicklungsbedingungen.» Die Anlage disponiert, die Umwelt realisiert.

Verwendete Literatur

Sie sind schon registriert? Zur Anmeldung
Erstellen Sie einen Account um das komplette Literaturverzeichnis einzusehen.