Kreuztoleranz

 

[engl. cross-tolerance; lat. tolerare erdulden], [PHA], Begriff aus der Pharmakologie, der kennzeichnet, dass die Toleranz gegenüber einem Stoff zur Toleranz gegenüber einem zweiten, molekularbiol. ähnlich wirkenden Stoff führt. Ursache: ähnlicher chemischer Wirkungsmechanismus.