Latenz

 

(= L.) [engl. latency; lat. latere verborgen sein], [KOG], Zeitraum zw. Reizdarbietung (Reiz) und Einsetzen der beobachtbaren Reaktion bzw. einer automatisierten Reaktion. Erste Durchgänge in einem Konditionierungsexperiment (S-R-Theorie) oder Lernversuch, bei denen auf offen beobachtbarer Verhaltensebene noch keine Verknüpfung zw. Reiz [engl. S stimulus] und Reaktion [engl. R reaction] feststellbar ist.

[EW], Zeit einer Entwicklungsperiode ohne nennenswerte Veränderungen (Latenzperiode).