LEE-Effekt

 

(= L.) [engl. LEE effect], nach B.S. Lee, [KOG, WA], fehlerhaftes und verlangsamtes Sprechen bei künstlich herbeigeführter verzögerter akustischer Rückmeldung (VAR). Bäumler (1970) fand, dass der L. entgegen vielfacher Annahme nicht mit der Interferenz erklärt werden könne. Audiometrie.

Verwendete Literatur

Sie sind schon registriert? Zur Anmeldung
Erstellen Sie einen Account um das komplette Literaturverzeichnis einzusehen.