Lehranalyse

 

(= L.) [engl. training analysis], [KLI], die psychoanalytische Behandlung von späteren Analytikern zu Lehrzwecken. Die L. wird von allen maßgebenden nationalen und internat. Gesellschaften für Psychoanalyse gefordert und ist ein Bestandteil der Ausbildung (Dauer ca. 3–5 Jahre). Entscheidend für die Forderung der L. ist, dass der Analytiker seine eigenen psych. Probleme kennenlernt und nach der L. mit Gegenübertragungseffekten (Gegenübertragung) umgehen kann. Die Wirksamkeit der L. ist nicht unumstritten. Selbsterfahrung.