Leistungsprüfsystem für 50- bis 90-Jährige (LPS 50+)

 

1993, W. Sturm, K. Willmes & W. Horn, [www.testzentrale.de], [DIA, KOG, PER]. Verfahren zur Erhebung des kogn. Status älterer Menschen. AA 50 bis 90 Jahre. Das LPS 50+ stellt eine Neubearbeitung des LPS von Horn für die Altersgruppe von 50 bis 90 Jahren dar. Auf den Untertest 8 und die Arbeitskurve des LPS wurde dabei verzichtet. Die Items wurden unverändert übernommen, jedoch auf die doppelte Größe gebracht und sorgfältig nach dem Schwierigkeitsgrad gruppiert, damit auch leistungsschwache Pbn die ersten Aufgaben jeder Serie bewältigen können. Daneben liegt eine Kurzform (LPS 50+K) mit drei sprachgebundenen und drei nonverbalen Untertests mit eigenen Gesamttestnormen vor. Dient der Früherkennung degenerativer Erkrankungen und der Erfassung medikamentöser Nebenwirkungen. Normierung: T- und Prozentrang-Werte für 50 bis 69-Jährige und 70 bis 90-Jährige. Bearbeitungsdauer: Langform ca. 80 Min., Kurzform ca. 35 Min.