Lernen, Lernforschung

 

[engl. (research on) learning, learning reseach], [KOG], Lernen (= L.) bez. jene Prozesse, die zu einer relativ langfristigen Veränderung im Verhaltenspotenzial eines Organismus führen und das Ergebnis von Erfahrung darstellen. L. ist für alle Organismen bedeutsam, da das Ausmaß der Plastizität (Lernfähigkeit) des Verhaltens bestimmt, wie variabel er sich an verändernde Umweltbedingungen anpassen kann. L. führt zu strukturellen Veränderungen in spezif. Hirnstrukturen (Gehirn, z. B. Kandel, 1976). L. war lange Zeit ausschließlich mit dem Behaviorismus verbunden, der durch den Verzicht auf die Annahme internaler Konstrukte alle Verhaltensänderungen allein durch L. erklärte. Entsprechend wurden zentrale Lernmechanismen postuliert. Bis heute von zentraler Bedeutung sind insbes. klassische Konditionierung (Pawlow, 1927), instrumentelle Konditionierung (Thorndike, 1898), operante Konditionierung (Skinner, 1938) und die Hebb’sche Lernregel (Hebb’sches Prinzip, Hebb, 1949). Während diesen Lernprozessen die Annahme zugrunde liegt, dass L. auf der Ausbildung von Assoziationen zw. Ereignissen beruht, kann Einsichtslernen als der einzige Lernprozess betrachtet werden, der nicht auf Assoziationen beruht (Köhler, 1925). Auch in der kogn. Ps. spielen assoziative Lernmechanismen eine zentrale Rolle. Insbes. das Rescorla-Wagner-Modell ist wesentlich für das heutige Verständnis von L. Diesem zufolge findet L. statt, solange die lernende Person über das eintretende Ereignis überrascht ist, also eine Erwartungsverletzung besteht (Rescorla & Wagner, 1972). Hieraus hat sich die Forschung zum Vorhersagefehler (prediction error) entwickelt. Zudem bildet das Rescorla-Wagner-Modell eine wesentliche Basis für konnektionistische Lernmodelle (Konnektion). Eine in der akt. Lernforschung wesentliche Frage ist, ob L. an Bewusstsein gebunden ist. Die Befunde legen nahe, dass L. implizit (oder unbewusst) verlaufen kann, da das Verhalten der Person Wissen widerspiegelt, nicht aber ein sensitiver Wissenstest.

Verwendete Literatur

Sie sind schon registriert? Zur Anmeldung
Erstellen Sie einen Account um das komplette Literaturverzeichnis einzusehen.