Lernen, selbstentdeckendes

 

(= s.L.) [engl. self-discovery learning], [GES, KLI, KOG, PÄD], das s.L. ist eine didaktische Methode i. R. der schulischen und universitären Lehre, der Erwachsenenbildung sowie vieler Arten der Psychoth. und des Coachings, die sowohl in der Gruppe als auch im Einzelgespräch angewandt werden kann. Im s. L. werden praktische und interaktionsorientierte Übungen oder Aufgabenstellungen so konzipiert, dass sich der Pat. nach einer anschließenden Reflektion und/oder Lenkung durch Fragen das intendierte (Fakten-)Wissen bzw. die Lösung zum größten Teil eigenständig erschließen kann. Eine weitere Variante besteht darin, dass der Pat. angeleitet wird, seine Beobachtungen bzw. Wahrnehmungen aufzuschreiben und sich selbst oder zus. mit anderen Fragen über diese Beobachtungen zu stellen. Kombiniert wird das s.L. mit bestehendem (Fakten-)Wissen.