Lernkapital

 

(= L.) [engl. learning capital; lat. caput Haupt(summe), Vermögen], [KOG, PÄD], als L. werden im Aktiotopansatz von Albert Ziegler endogene Ressourcen bezeichnet, die vom Individuum zur Verbesserung von Lern- und Bildungsprozessen eingesetzt werden können. Dagegen werden exogene Ressourcen, die von der Gesellschaft bereitgestellt werden, Bildungskapital genannt. Es werden fünf Formen von L. unterschieden: Organismisches L., Telisches L., Aktionales L., Episodisches L., Attentatives L.

Verwendete Literatur

Sie sind schon registriert? Zur Anmeldung
Erstellen Sie einen Account um das komplette Literaturverzeichnis einzusehen.