lexikalische Entscheidung

 

[KOG, SPR], experimentelle Methode, bei der einer Vp entweder ein Wort oder ein Nicht-Wort (z.B. Kuti) dargeboten wird. Die Vp hat die Aufgabe, so schnell wie möglich zu entscheiden, ob der Stimulus ein Wort der Sprache ist oder nicht. Mit dieser Methode untersucht man die Zeit des lexikalischen Zugriffs auf einzelne Wörter (z.B. unter Bedingungen des Primings; Priming).