life domain balance

 

(= L.) [engl. «Balance der Lebensbereiche»], [AO, GES, WIR], meint die Balance bzw. das Balancieren zw. unterschiedlichen Lebensbereichen. Angestrebtes Ziel ist eine Verbesserung der Lebensqualität bzw. das Aufrechterhalten einer als erhaltenswert erlebten Balance. Häufig geht es dabei um die Balance zw. den Möglichkeiten und Anforderungen der Erwerbsarbeit und den Möglichkeiten und Anforderungen anderer Lebenstätigkeiten. Der dafür vielfach verwendete Begriff Work-Life-Balance ist insofern irreführend, als er nahelegt, dass es um ein Balancieren zw. Arbeit und Leben geht. Tatsächlich aber ist Arbeit ein zentraler Bestandteil des Lebens. Außerdem ist mit Work in diesem Zusammenhang meist nur die Erwerbsarbeit gemeint. Sowohl für das persönliche Leben als auch für die Entwicklung der Gesellschaft höchst bedeutsame Formen von Arbeit – wie etwa Familienarbeit und gemeinnützige Tätigkeiten – finden sich aber auch außerhalb der Erwerbstätigkeit.

In Bezug auf die Balancierung von Berufs- und Familienleben weisen die von Campbell Clark vorgestellte work/family border theory und die daraus abgeleiteten Vorschläge einen hohen Anregungsgehalt auf: «Work/family border theory can give a theoretical framework that is missing from most research on work/family balance. Border theory can both describe why conflicts exist and provide a framework for individuals and organizations to encourage better balance between work and families» (Campbell Clark, 2000, S. 764).

Arbeitspsychol. Beiträge zur L. beziehen sich insbes. auf persönlichkeits- und gesundheitsförderliche Arbeitsinhalte, lebensfreundliche Arbeitszeiten und familien-freundliche Arbeitsorte (Ulich & Wiese, 2011). Prüft man die dazu vorliegenden Modelle und deren Umsetzung in die betriebliche Realität, so wird deutlich, dass darin vielfältige Chancen für eine L. i. w. S., insbes. aber für eine Optimierung der Beziehungen zw. Familie und Beruf, zu finden sind (work-family conflict).

Referenzen und vertiefende Literatur

Sie sind schon registriert? Zur Anmeldung
Erstellen Sie einen Account um das komplette Literaturverzeichnis einzusehen.