Magethos

 

(= M.), nach Hellpach (1947) die aus den magischen Zusammenhängen und ihren rituellen Pflichterfüllungen sich ergebende Soll-Gesinnung und -Gesittung. M. bedeutet die Brücke von der Vorreligion zur eigentlichen Religion, indem es dämonistische, mythische und magische Glaubensgebilde sammelt und ordnet.

Referenzen und vertiefende Literatur

Sie sind schon registriert? Zur Anmeldung
Erstellen Sie einen Account um das komplette Literaturverzeichnis einzusehen.