Mayer, Arthur

 

(1911–1998), [AO, HIS], nach einigen Semestern Medizinstudium 1933–1940 Ausbildung zum kath. Geistlichen im Jesuiteninternat St. Blasien. Erkrankung; 1939 Entlassung aus dem Jesuitenorden. 1940–1943 Studium der Ps. in Bonn, Abschluss am 16. 3. 1943 als Diplomps. (vermutlich erstes im Deutschen Reich vergebenes Diplom in Ps.), 1943–1944 Tätigkeit als Berufsberater für Hirnverletzte am Institut für Klinische Ps. in Bonn, 1944–1948 leitende Tätigkeit als Berufsberater im Bezirk der Arbeitsämter Heidelberg, Mannheim, Pforzheim und Mosbach. 1945 Promotion in Bonn mit einer Arbeit über «Elementarfunktionen des Mitweltkontaktes»; ab 1948 Assistent von Lysinski an der Wirtschaftshochschule Mannheim, 1951 Habilitation, 1963 bis zur Emeritierung im Jahr 1977 Prof. für Angewandte Ps. an der Universität München. Lehr- und Forschungstätigkeit im Bereich der Betriebspsychologie. Vortragstätigkeit, Unternehmensberatung. Durch vielfältige Tätigkeiten (Mayer & Herwig, 1961) und durch seine Schüler prägte Mayer in der frühen Bundesrepublik die Betriebsps. im Spannungsfeld von Wirtschaft und Technik.

Referenzen und vertiefende Literatur

Sie sind schon registriert? Zur Anmeldung
Erstellen Sie einen Account um das komplette Literaturverzeichnis einzusehen.