McNemar-Test

 

[engl. McNemar's test], syn. McNemar Symmetrietest, nach Q. McNemar (1900−1986), [FSE], ein nicht parametrisches Verfahren zur Prüfung des Unterschiedes zw. zwei abhängigen dichotomen Merkmalen (abhängige Stichproben, Dichotomie) bzw. der Veränderung eines dichotomen Merkmals zw. zwei Zeitpunkten. Als %5Cchi%20%5E%7B2%7D-verteilte Prüfstatistik (Chi-Quadrat-Verteilung) wird

%5Cchi%20%5E%7B2%7D%3D%5Cfrac%7B(b-c)%5E%7B2%7D%7D%7Bb%2Bc%7D,

df = 1, bestimmt, wobei b und c die Häufigkeiten in den Zellen der Nebendiagonale der Vierfeldertafel bez. Statistische Datenanalyseverfahren.

Referenzen und vertiefende Literatur

Die Literaturverweise stehen Ihnen nur mit der Premium-Version zur Verfügung.

Datenschutzeinstellungen

Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Sicherheit und den Betrieb sowie die Benutzerfreundlichkeit unserer Website sicherzustellen und zu verbessern. Weitere informationen finden Sie unter Datenschutz. Da wir Ihr Recht auf Datenschutz respektieren, können Sie unter „Einstellungen” selbst entscheiden, welche Cookie-Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass Ihnen durch das Blockieren einiger Cookies möglicherweise nicht mehr alle Funktionalitäten der Website vollumfänglich zur Verfügung stehen.