McNemar-Test

 

[engl. McNemar's test], syn. McNemar Symmetrietest, nach Q. McNemar (1900−1986), [FSE], ein nicht parametrisches Verfahren zur Prüfung des Unterschiedes zw. zwei abhängigen dichotomen Merkmalen (abhängige Stichproben, Dichotomie) bzw. der Veränderung eines dichotomen Merkmals zw. zwei Zeitpunkten. Als %5Cchi%20%5E%7B2%7D-verteilte Prüfstatistik (Chi-Quadrat-Verteilung) wird

%5Cchi%20%5E%7B2%7D%3D%5Cfrac%7B(b-c)%5E%7B2%7D%7D%7Bb%2Bc%7D,

df = 1, bestimmt, wobei b und c die Häufigkeiten in den Zellen der Nebendiagonale der Vierfeldertafel bez. Statistische Datenanalyseverfahren.

Referenzen und vertiefende Literatur

Sie sind schon registriert? Zur Anmeldung
Erstellen Sie einen Account um das komplette Literaturverzeichnis einzusehen.