McNemar-Test

 

[engl. McNemar's test], syn. McNemar Symmetrietest, nach Q. McNemar (1900−1986), [FSE], ein nicht parametrisches Verfahren zur Prüfung des Unterschiedes zw. zwei abhängigen dichotomen Merkmalen (abhängige Stichproben, Dichotomie) bzw. der Veränderung eines dichotomen Merkmals zw. zwei Zeitpunkten. Als %5Cchi%20%5E%7B2%7D-verteilte Prüfstatistik (Chi-Quadrat-Verteilung) wird

%5Cchi%20%5E%7B2%7D%3D%5Cfrac%7B(b-c)%5E%7B2%7D%7D%7Bb%2Bc%7D,

df = 1, bestimmt, wobei b und c die Häufigkeiten in den Zellen der Nebendiagonale der Vierfeldertafel bez. Statistische Datenanalyseverfahren.

Verwendete Literatur

Sie sind schon registriert? Zur Anmeldung
Erstellen Sie einen Account um das komplette Literaturverzeichnis einzusehen.