Meissner’sche Körper

 

[engl. Meissner's/tactile corpuscles], nach G. Meissner (1829-1905), [BIO, WA], Endorgane sensibler Nerven in den Tastkörpern der Haut zur Vermittlung des Tastgefühls. Auch Wagner’sche Körper genannt. Mechanorezeption, Hautsinne.