Mimiksynthese

 

[engl. mimic synthesis; gr. σύνθεση (synthese) Zusammensetzung], Mimik, [EM], eine zur Analyse mimischen Verhaltens in emot. Episoden komplementäre Forschungsmethode bieten synthetische Ansätze (Mimikanalyse). Mit synthetischen Verfahren kann die Plausibilität konkurrierender Hypothesen überprüft werden, indem die postulierten Ausdrucksmuster simuliert werden. Hierbei ist es natürlich ebenso wie für die Analyse natürlichen mimischen Verhaltens unabdingbar, dass die Simulation theorieunabhängig geschieht. Das Facial Action Coding System (FACS) ist ein Instrument, das die animierte Darstellung eines einfachen dreidimensionalen Gesichtes (nur auf Linien basierend, ohne texture-mapping) in Echtzeit erlaubt. Die Animation der mimischen Bewegungen basiert auf den in FACS beschriebenen Action Units. Jede einzelne Action Unit wurde entspr. der im FACS-Manual beschriebenen appearance changes definiert. Dies bedeutet, dass auch Faltenbildungen und Veränderungen in der Form von Gesichtspartien synthetisiert werden.

Verwendete Literatur

Sie sind schon registriert? Zur Anmeldung
Erstellen Sie einen Account um das komplette Literaturverzeichnis einzusehen.