Minimax-Hypothese

 

[engl. minimax hypothesis], [GES], die Annahme, dass eine hohe Kontrollwahrnehmung positive Auswirkungen auf die psychische Gesundheit (Gesundheit, psychische) hat, weil sie mit der Überzeugung verbunden ist, dass man in der Lage ist, mögliche negative Ereignisse in der Zukunft zu verhindern. Diese Überzeugung kann Zukunftsangst und Stress mindern.

Referenzen und vertiefende Literatur

Sie sind schon registriert? Zur Anmeldung
Erstellen Sie einen Account um das komplette Literaturverzeichnis einzusehen.