Minor Depression

 

(= M. D.) [engl. minor klein, geringfügig], [KLI, PHA], bez. ein zeitlich begrenztes depressives Syndrom, jedoch von einem geringeren Ausprägungsgrad als die Major Depression. Die M. D. wird auch als subsyndromale oder unterschwellige Depression bez. Bei chronischem Verlauf der M. D. mit länger als 24-monatigem Anhalten der Symptomatik spricht man von einer Dysthymie. Die Datenlage zur medikamentösen Therapie der M. D. ist uneinheitlich, in einer Metaanalyse konnte keine Überlegenheit versch. antidepressiver Wirkstoffe (Fluoxetin, Paroxetin und Amitryptylin) gegenüber Placebo nachgewiesen werden.

Referenzen und vertiefende Literatur

Sie sind schon registriert? Zur Anmeldung
Erstellen Sie einen Account um das komplette Literaturverzeichnis einzusehen.