Missmut

 

(= M.) [engl. displeasure, sullenness], syn. Verdrossenheit, [EM], kennzeichnend ist wie bei der Traurigkeit (Trauer) eine innere Leere und Wertverarmung, doch im Unterschied zum Traurigen zeigt der Missmutige Gereiztheit und gewisse Feindseligkeit gegen die Mitwelt. Er ärgert sich (Ärger) und ist nicht wie der Traurige lediglich betrübt. Zum M. gehören Ressentiment und Humorlosigkeit (Humor).