Monismus

 

(= M.) [engl. monism; gr. μόνος (monos) ein, einzig], [PHI], Annahme einer Einheit, eines einzigen Prinzips als der Grundlage allen Seins. In ps. Hinsicht ist die Lehre, dass Körper und Geist, Leib und Seele (Leib-Seele-Problem) eine Einheit darstellen, monistisch. Nach der qual. Charakterisierung dieser Einheit ergibt sich materialistischer, spiritualistischer, idealistischer und identitätsphil. M. Psychologie, sozialwissenschaftliche. Ggs. Dualismus.